Programm / Kalender

Auf dieser Seite wird auch kurzfristig auf zusätzliche Programmpunkte und Aktivitäten des Vereins hingewiesen. Mitglieder und Interessenten erhalten bei bekannter E-Mail-Adresse eine elektronische Mitteilung.
Bitte beachten Sie auch unsere neuesten Empfehlungen zu interessanten Veranstaltungen, die nicht durch uns selbst organisiert sind.

Es sieht fast so aus, als ob wir unser regelmäßiges Programm ab Mai 2022 wieder aufnehmen können. Mit regelmäßigen Vorträgen in der Archäologie des BLM (Alte Kanzlei Wolfenbüttel), mit Busexkursionen, auch mit der Beteiligung an Ausgrabungen. Bitte lest/lesen Sie das monatliche “FABLaktuell” oder schreibt/schreiben Sie uns an, wenn Ihr/Sie Interesse an der Archäologie im Braunschweiger Land habt/haben. Es gibt auch kurzfristige Aktivitäten, bei denen man aber bereit sein muss, zumindest sein Schuhwerk “richtig dreckig” zu machen. 

Bei allen unseren Veranstaltungen gelten drei Grundsätze, die zu Beginn jeder Veranstaltung bekannt gegeben werden:

  1. Die Teilnahme erfolgt auf “eigene Gefahr”. FABL haftet nicht für jedwede Schäden, die jemand bei unseren Aktivitäten erleidet.
  2. Bei unseren Veranstaltungen werden Fotos gemacht. Diese dienen der Innen- und Außenkommunikation der Vereinsaktivitäten, auch der Rechtfertigung der Gemeinnützigkeit unseres Vereins gegenüber den Finanzbehörden. Wer sich datenschutzrechtlich auf das “Recht am eigenen Bild” beruft, kann an FABL-Veranstaltungen nicht teilnehmen. Oder aber es ist selbst darauf zu achten, dass man nicht fotografiert wird.
  3. Solange die “Corona”-Pandemie noch ein Thema ist: Bitte achtet/achten Sie auf Euren/Ihren Selbstschutz. FABL-Veranstaltungen werden jeweils unter den behördlichen oder hausrechtlichen Vorgaben durchgeführt. Und das individuelle Selbstschutzbedürfnis könnte höher sein.

Datum Artist Stadt Location
25.05.22
Überraschung aus der Jungsteinzeit – Ein Erdwerk aus dem 3. Jahrtausend v. Chr. bei Jerxheim, LK Helmstedt
Wolfenbüttel, Niedersachsen Landesmuseum Wolfenbüttel
Zeit: 19:00 Uhr
Die neue Kreisarchäologin für den Landkreis Helmstedt, Frau Palka, trägt zu ihren Forschungen vor.
Landesmuseum Wolfenbüttel    Adresse: Kanzleistraße 3.
29.06.22
Die Siedlung von Süpplingen und die Schunterregion – Eine Siedlungskammer am Übergang der Bronze- zur Eisenzeit.
Wolfenbüttel, Niedersachsen Landesmuseum Wolfenbüttel
Zeit: 19:00 Uhr
Referent: Patrick Maier, Seminar für Ur- und Frühgeschichte an der Universität Göttingen.
Landesmuseum Wolfenbüttel    Adresse: Kanzleistraße 3.
10.07.22
Busexkursion: Archäologie der westlichen Altmark
Salzwedel, Sachsen-Anhalt Johann-Friedrich-Danneil-Museum
Zeit: 8:00 Uhr
Eintritt: max. 50 €. Unsere erste Busexkursion in 2022 führt uns auf die Spur der Archäologie der westlichen Altmark.
Zeitlich geht es an verschiedenen Stationen in die Jungsteinzeit bis ins Mittelalter. Die fachkundige Führung übernimmt vorrangig unser Prof. Dr. Wolfgang Meibeyer. Er war hier an verschiedenen Forschungsvorhaben beteiligt – und ist Mitglied der “Jungen Archäologen der Altmark”.
Wir besuchen: Mindestens ein Großsteingrab (die Altmark ist voll davon!), verschiedene für die mittelalterliche Besiedlungsgeschichte relevante Plätze – und das Danneil-Museum Salzwedel mit seiner großartigen, ur- und frühgeschichtlichen Sammlung.
Einstieg:
Wolfenbüttel (Kornmarkt): 07:30 Uhr
Braunschweig (Hauptbahnhof Bussteige): ca. 07:50 Uhr
Braunschweig-Wenden (bei KOS): ca. 08:10 Uhr
Geplante Rückkunft (in gleicher Reihenfolge, zuletzt in Braunschweig Wenden): etwa 18:30 Uhr
Kosten: maximal 50€, je nach Teilnehmerzahl.

Fixkosten werden hierbei auf die Teilnehmerzahl umgelegt. Vorab geleistete Zahlungen werden bei über 10 € Differenz zu den tatsächlichen Kosten zurück erstattet. (Bei Beträgen unter 10 € Überzahlung decken diese nicht den Verwaltungsaufwand für die Rücküberweisung. Für eine Rücküberweisung wäre ein Arbeitsaufwand von ca. 15 Minuten plus Bankgebühren nötig.) Teilnehmer stimmen implizit zu, dass entsprechende Überzahlungen als Spende an die Vereinskasse gelten. Falls die Kostenbeiträge die tatsächlichen Kosten nicht decken, trägt die Differenz die Vereinskasse.

Weil der Bus natürlich nur eine begrenzte Zahl mitnehmen kann, ist eine Anmeldung erforderlich, per Post oder per E-Mail.

Johann-Friedrich-Danneil-Museum    Adresse: An d. Marienkirche 3.


Weitere Aktivitäten:
(-unverbindlich-)


Teilnahme an archäologischen Feldbegehungen und Denkmalmonitoring
im Rahmen der archäologischen Denkmalpflege im Landkreis Wolfenbüttel.

Mitarbeit an neuen Ausgrabungen an der Asseburg. Die letzten Ausgrabungen erfolgten hier vor mehr als 120 Jahren. Ein Ausgrabungsantrag in Kooperation von HVA, FABL und Streichardt und Wedekind Archäologie (http://www.swa-online.de/) soll im Mai erfolgen. Wer Lust hat, im Sommer an Freitagen und Samstagen das Süd-Ost-Tor der Asseburg archäologisch zu untersuchen, sei herzlich eingeladen!
Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich! Erforderlich ist nur die Bereitschaft, irgendwo in einem Wald, “knieend” auf der Suche nach Spuren mittelalterlicher Geschichte zu “kratzen”. Und natürlich Hinweise zur denkmalpflegerischen, archäologischen Praxis aufzunehmen.


Unterstützung der Magazinarbeit im Braunschweigischen Landesmuseum.


Unterstützung von Ausgrabungen
der Archäologischen Arbeitsgemeinschaft Salzgitter. Voraussichtlich in 2022 wieder – je nach Situation – an Sonntagen ab 10 bis ca. 15 Uhr auf der Burg Lichtenberg.